Über uns

Auf dem Hof der Familie Nos gehörte die Pferdezucht schon immer zum landwirtschaftlichen Betrieb.

 

Vor über 30 Jahren hat Hans-Otto Nos die Pferdezucht übernommen. Jedes Jahr überlegt er sich gemeinsam mit seiner Ehefrau Bärbel sowie den Töchtern Sylvia und Stefanie, welcher Hengst für welche Stute paßt. Besonderen Wert legen wir hierbei auf die Springvererbung, aber auch auf das Exterieur und die Bewegungsqualität des Hengstes.

Gerne setzen wir im Sport erfolgreiche Hengste ein, aber auch für "Zuchtversuche" wie Vollblut-oder Junghengste sind wir offen.

Alle unsere Zuchtstuten sind im Springen bis zur Klasse M und höher geritten worden.

 

Sieben Hengste aus unserer Zucht wurden gekört (u.a. Balou Star v. Balou du Rouet,  Cabarlord v. Cabardino, Lake Tahoe v. Ladinos, Mill Reef v. Mity Wind xx)

 

Etliche Pferde sind bis zur Klasse S, teilweise auch international, erfolgreich (u.a. Lorett v. Luxus, Alex v. Ahorn, Mona Lisa v. Mythos, Acordia v. Acord II, Caramba v. Carthago, Lake Tahoe v. Ladinos, Cabarlord v. Cabardino, HGF Candy v. Carthago, Chipsy Girl v. Cosinus, Balou Star v. Balou du Rouet, Camelot v.

Cassini II, Cordabelle v. Cordalmé).

 

Aber auch in der Dressur erfolgreiche Pferde wurden bei uns geboren (u.a. Casanova v. Coriolan - plaziert bis S-Dressur (Grand Prix), Fiabelle v. Floretto N - siegreich bis M-Dressur).

Mit Ausnahme der Turnierpferde befinden sich alle unsere Pferde ganzjährig auf den saftigen Koppeln unweit unseres Hofes. Auch den Winter verbringen sie auf speziellen Winterkoppeln, auf welchen große Hütten stehen. 

 

Lediglich zur Geburt holen wir die Zuchtstuten in den Stall, um einen sicheren Ablauf zu gewährleisten und Stute und Fohlen in den ersten Tagen nach der Geburt beobachten zu können.

Spielt das Wetter mit, können Stute und Fohlen schon in den ersten Tagen den täglichen Weidegang in Stallnähe unbeschwert geniessen. So haben die Fohlen die Möglichkeit, sich schon von Anfang an artgerecht und spielerisch zu entwickeln.

 

Nach dem Absetzen der Fohlen wachsen diese auf den riesigen Koppeln am Rande des Vogelsbergs auf. Unsere große Koppel in Hillersbach ist ein "Pferdeparadies", mitten im Wald, durchzogen vom Hillersbach.

Das fördert sowohl ihr Sozialverhalten untereinander wie auch ein intaktes Immunsystem.

 

Zu Beginn ihres vierten Lebensjahres werden die jungen Pferde dann schonend und behutsam von Sylvia und Stefanie Nos ausgebildet und auf ihren ersten Turnierauftritt vorbereitet. Im Laufe der Zeit werden die Pferde dann bestmöglich gefördert.

Im Jahre 2009 erhielt Stefanie im Alter von 22 Jahren das Goldene Reiterabzeichen.

 

Ein tolles Pferdeleben in Hillersbach